Sportarten ::: EISs Inklusive Sportschule

Inklusive Sportschule seit 06.10.14 in Muhr am See

Eine ganz „normale“ Sportwoche bei der EISs in Muhr am See

Seit einem halben Jahr besteht nun die erlebte integrative Sportschule (EISs) der RVSG in Muhr am See. Die Anzahl der Mitglieder wächst stetig, so sporteln bis jetzt zwei Mal in der Woche 28 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre gemeinsam, egal ob mit oder ohne persönliches Handicap. Mitte März wurde zum Beispiel an einem Montag das langersehnte Training mit dem Einrad gestartet. Mit Hilfe beim Aufsteigen und Ausbalancieren am Barren wurden die "Radler" zusehends Sattelfester. Die Stabilisierung im Rumpf ermöglichte nebenbei den positiven Effekt einer aufrechten Körperhaltung, welche fast von allen erreicht wurde. Die in relativ kurzer Zeit erbrachten Leistungen zauberten allen Beteiligten jede Menge Spaß und Begeisterung, so dass das Training gleich eine Woche später nochmals stattfand. Großen Dank gebührt den Sponsoren der tollen Einräder!!!
In derselben Woche war die Sportschule vom Muhrer Ju-Jutsu Verein "Altmühl-Dojo" zum Schnuppertraining eingeladen. 1.Vorsitzender Michael Schürheck begrüßte die fast vollständige EISs-Gruppe mit deren Fachübungsleiterinen Natalia Lamp und Andrea Hofmeier. Nach einem intensiven Aufwärmen wurden einzelne Positionen und Stellungen vor allem bei der Selbstverteidigung besprochen, gezeigt und ausprobiert. Dabei gab es keinerlei Berührungsängste zwischen den Profis im weißen Anzug und den Gästen. So manch kleiner Mann kam dabei ganz groß heraus. Disziplin und Ordnung wurden ebenso auf den weichen Matten praktiziert wie auch viel Ehrgeiz. Leider verging die Zeit viel zu schnell, denn jeder kam an diesem Abend auf seine Kosten, und so bedankt sich die Sportschule nochmals recht herzlich für dieses tolle Training.

    

    

          


 

RVSG Rothenburg ob der Tauber Abteilung Muhr am See bekommt EISs Siegel

Weihnachtsfeier mit Siegelübergabe bei der RVSG-Abtl. Muhr Muhr am See

Zur Adventszeit gehören auch die Advents- und Weihnachtsfeiern der Gruppen und Vereine. Einen besonderen Adventsabend erlebte die Muhrer Abteilung der Reha-Vital-Sportgemeinschaft Rothenburg ob der Tauber. Nachdem der Vorsitzende, Herr Herbert Holzinger aus Rothenburg die zahlreichen Mitglieder der verschiedenen Sportgruppen, angefangen von den Kindern bis zu den Erwachsenen im vorgeschrittenen Alter, begrüßt hatte, sollte Landrat Gerhard Wägemann ein Grußwort an die Versammlung richten. Da aber dieser wegen einer Operation am Bein den Termin nicht wahrnehmen konnte, übersandte er seine Grüße, die von Frau Andrea Hofmeier vorgelesen wurde. Ein Grußwort des 1. Bürgermeisters von Muhr am See, Dieter Rampe, schloss sich an. Mit einer Powerpoint-Präsentation stellte Frau Miki Rammelmayr, die in der Geschäftsstelle des BVS (= Behinderten und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.) in München für das Projekt "Inklusion" tätig ist, die Arbeit der EISs (= Erlebte Integrative Sportschule) vor. Die Anfänge reichen ins Jahr 2009 zurück, als per Gesetz das Grundrecht von Menschen mit Behinderungen gefestigt wurde und dafür Sorge getragen wurde, dass Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen gleiche Möglichkeiten haben, z.B. ungehinderten Zugang zu Sportangeboten, Barriere freie Zugänge, bezahlbare Möglichkeiten und Ortsnähe. Im genannten Jahr wurden sieben EISs-Gruppen in verschiedenen bayerischen Vereinen gegründet. Zur Zeit gibt es in siebenundzwanzig bayerischen Vereinen fünfundsechzig integrative Gruppen. Das Jahr 2014 war von besonderer Bedeutung, da die inklusive Arbeit des BVS bundesweit vorgestellt werden konnte. Eine Besonderheit war auch "EISs auf Rädern", nachdem Rollstühle durch Spenden finanziert werden konnten. Auch ein Treffen für die Leiterinnen und Leiter mit Theorie- und Praxisteil fand statt. Den Abschluss bildeten ein Filmbeitrag der Muhrer Gruppe, der auch im Parlament in Berlin gezeigt worden war und Aufnahmen von Sportfesten und anderen Aktivitäten, die u.a. in der Muhrer Turnhalle stattfanden. Mit einem Trompetenstück leiteten Sandra Meyer und Tochter Laura zum Höhepunkt des Abends über,Siegelübergbe RVSG Rothenburg zur EISs-Siegelverleihung durch Prof. Dr. Wolfgang Kemmler vom Institut für medizinische Physik der Universität Erlangen. Die Abteilung Muhr am See ist zwar nicht die erste Gruppe, die dieses Siegel erhält, aber die erste, die dieses Siegel so kurz nach ihrer Gründung in Empfang nehmen kann. Das Siegel läuft zwar nach zwei Jahren aus, aber es kann eine Verlängerung beantragt werden, was zur Qualitätssicherung dient. In der Gruppe, die zur Zeit aus 23 Mitgliedern mit und ohne Handicap besteht, treiben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von sieben bis dreißig Jahren zweimal in der Woche gemeinsam Sport. Nachdem sich die Kinder und Jugendlichen, die einen Turnbeutel mit dem EISs-Logo der Abteilung erhalten hatten mit dem Vorsitzenden Herbert Holzinger und den Übungsleiterinnen zur Entgegennahme des Siegels aus der Hand des Vizepräsidenten des BVS Bayern Herrn Prof. Dr. Kemmler versammelt hatten, wurde der Vertrag unterzeichnet, der auch die Zusage einer einmaligen Pauschale in Höhe von 300.- € zur Anschaffung von Sportgeräten enthielt. Im Zusammenhang der Verleihung von Qualitätssiegeln "Sport pro Gesundheit" für "Oekonomische Rückenschulung" an Sabine Horn und für "Fit mit Schwung" an Andrea Hofmeier bedankte sich der Vorsitzende bei den Übungsleiterinnen mit einem Blumengeschenk. Blumen bekamen auch die Übungsleiterin Natalia Lamp und Miki Rammelmayr von der Münchner Geschäftsstelle. Das Deutsche Sportabzeichen für Jugendliche in Gold konnte der 1. Bürgermeister Dieter Rampe an Philipp Kurpiela, Markus Hofmeier und an Jenny Heigl, die an diesem Abend verhindert war und in Silber an Franz Kurpiela überreichen. Das Sportabzeichen für Erwachsene in Gold erhielten zum fünften Mal Ludwig und Andrea Hofmeier. Dass die Mitglieder der Gymnastikgruppen auch noch andere Fähigkeiten haben, zeigte der nächste Beitrag, eine Gesangsdarbietung von fünf Damen der Reha-Sportgruppen mit drei Weihnachtsliedern. Dank der Spende des Kaufhauses Steingass und der Landwehrapotheke Rothenburg konnten neue Trikots für die Kegelabteilung angeschafft werden, die am Abend auch gleich verteilt wurden. Vorsitzender Holzinger bedankte sich bei den Trompetenspielerinnen und Sängerinnen für die Mitgestaltung des Abends.



Scheckübergabe an EISs Abteilung Muhr
Bevor es zum gemeinsamen Abendessen ging, überreichten der Filialstellenleiter Herr Kleemann und Frau Hummel von der Raiffeisenbank Muhr am See einen Scheck über 300.- € für die Arbeit in der EISs-Gruppe. Die Bäckerei Herzog in Muhr am See und die Metzgerei Krug Muhr am See/Merkendorf unterstützten die Arbeit der EISs mit Naturalien. Vom Kaufhaus Steingass wurden eine Balltasche und zwei Fußbälle gestiftet. Im Verlauf des Abends konnte der Vorsitzende auch noch den Vereinsarzt Herrn Dr. Bernhard Göttler begrüßen, der wegen der Sprechstunde erst später eintraf.
GÜNTER L. NIEKEL