Fehlerseite

RVSG Schwimmer auf Vormarsch

Muhr am See (AHK) Bei den 14. Fränkischen Meisterschaften im Schwimmen des BVS Bayern e.V. Bezirk Mittelfranken im neuen Langwasserbad in Nürnberg herrschten super Voraussetzungen:
Tolles Publikum brachte eine super Stimmung in eine bombastische Schwimmhalle bei einem hervorragend organisierten Wettbewerb. Dies alles übertrug sich auf die fünf Schwimmer der Reha Vital Sportgemeinschaft (RVSG) Muhr am See, welche leider dieses Jahr nur stark geschwächt an den Start gehen konnten, denn Ihre 4 Teamkollegen mussten wegen Erkrankungen zu Hause bleiben.

Trainerin Natalia Lamp war mehr als Stolz mit den Leistungen Ihrer Sportler:
  • Melsina Lamp (AB): 25m Brust 1. Platz, 50m Brust 1. Platz
  • Lara Stahl (AB): 25m Brust 2. Platz 25m Freistil 2. Platz 25m Rücken 2. Platz 50m Brust 2. Platz 50m Freistil 2. Platz 50m Rücken 2. Platz 100m Brust 2. Platz 100m Freistil 2. Platz
  • Andrea Hofmeier (S10): 25m Rücken 1. Platz 50m Rücken 1. Platz
  • Franz Kurpiela (AB): 25m Brust 2. Platz 25m Freistil 1. Platz 25m Rücken 1. Platz 50m Freistil 1. Platz
  • Julian Völklein(S14): 25m Freistil 10. Platz 50m Freistil 11. Platz 100m Freistil
  • 7. Platz In der abschließenden 4x25m Lagen Mixed Staffel kam es krankheitsbedingt zu einigen Umstellungen, und die Zuschauer waren gespannt, ob des RVSG Team erneut wie auch in den Vorjahren wieder den Titel erringen könne. Die neue Aufstellung mit Startschwimmer Franz Kurpiela(Rücken), der Brustschwimmerin Melsina Lamp, dem eleganten Schmetterling Lara Stahl und dem ehrgeizigen "Schlusskrauler" Julian Völklein, war so noch nicht einmal im Training getestet worden. Aus der Not geboren und bis zur zweiten Bahn immer noch klar führend, entwickelte sich der Wettkampf zum Drama. Meter um Meter kamen die in der Nachbarbahn schwimmenden Mannschaft des BVSV Nürnberg an die RVSG Schwimmer ran. Und kurz vor Ende zog der erfahrene Nachbarschwimmer an Julian Völklein vorbei. Dennoch freuten sich die Muhrer Schwimmer riesig über den erreichten zweiten Platz, und vor allem auch darüber, dass sie als jüngstes Team den erfahrenen Konkurrenten Paroli bieten konnten. So war es eigentlich auch nicht überraschend, dass der Trainer des Nachwuchskaders des BVS Bayern zwei Schwimmer der RVSG Muhr am See sichtete, sehr beeindruckt war von deren Leistungen und beide für das Training im Kader einlud. Dies wäre ein tolles Sprungbrett nicht nur zu deutschen Vergleichswettkämpfen, sondern auch internationale Erfahrungen könnten so die jungen Sportler sammeln.

Zurück