Fehlerseite

Ein Jahr Abteilung Muhr am See

Die Reha-Vital-Sport-Gemeinschaft Rothenburg ob der Tauber feiert in ihrer Abteilung bei Reha-Sport-Horn in Muhr am See ihr einjähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Türe.
Grund zum Feiern gab es gleich vielfach. Zum einen hat sich die Gruppe in einem Jahr von 5 Mitgliedern beim Start auf eine beachtliche Stärke von im Moment 50 Mitgliedern, welche alle die Nähe des Angebotes zu ihrem Wohnort schätzen, entwickelt. Der Bürgermeister Dieter Rampe ließ es sich nicht nehmen und gab dem Verein die Ehre und feierte mit den zahlreichen anwesenden Mitgliedern und Bürgern aus Muhr und Umgebung bei Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen in der Praxis von Physiotherapeutin Horn. In deren Räumen unsere qualifizierten Fachübungsleiterinnen Sabine Horn, Andrea Hofmeier und Natalia Lamp täglich Rehasport anbieten.
Zum andern hat sich das Angebot in Muhr am See auf im Moment 9-mal Rehasport in der Woche erweitert, wir bieten Wirbelsäulengymnastik (In- und Outdoor) über Gymnastik für Osteoporoseerkrankungen, Krebsnachsorge und Wassergymnastik an.
Ein besonderes Highlight gab es noch zu verzeichnen unsere sehr engagierten Übungsleiterinnen Andrea Hofmeier und Natalia Lamp erhielten das Siegel "Sport pro Gesundheit" vom Deutschen Olympischen Sportbund für die Kursangebote Fit for Ever (ybody), Reaktiv- Fit und Co., Rückenfitness und Pilates verliehen. Dieses Siegel ist eine besondere Qualitätsauszeichnung für die Übungsleiterinnen. Auf Grund des Siegels und der Qualifikation der Übungsleiterinnen bietet der Verein ab September 2014 Präventionssportkurse an,  mit den Inhalten Reaktiv-Fit und Co, Fit for Ever (Ybody), Rückenfitness, Pilates und Hatha-Yoga. Diese Kurse werden von ihrer Krankenkasse ganz oder teilweise bezuschusst. Über die genauen Inhalte informiert sie gerne Frau Hofmeier unter der Telefonnummer 09831-8849585. Oder informieren sie sich unter www.rvsg-rothenburg.de
Als Resümee war zu verzeichnen, und das hörte man immer unter den Anwesenden, gut dass es jetzt so was vor Ort gibt. Für die RVSG mit allen Verantwortlichen ein deutliches Zeichen, dass man auf dem richtigen Weg ist und weiter machen wird.
                              HH. 29.07.2014
 
      

Zurück